Modul Betriebsdatenerfassung (BDE) in der PZM-Software

Sie möchten wissen was ein Auftrag bei Ihnen kostet oder wieviel Arbeitszeit für bestimmte Arbeitsgänge benötigt werden? -
Unsere Lösung: einfachste Betriebsdatenerfassung mit PZM und Keyflex-Terminals. Egal ob die Daten berührungslos über Transponder oder mittels Barcodescannern erfasst werden, sie stehen dann in umfangreichen Auswertungen abrufbereit an jedem PZM-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Für BDE Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung bieten wir sowohl die Software als auch die entsprechende Hardware an. Und dabei kostet sie im Vergleich zu möglichen Einsparpotentialen äußerst wenig. Unsere Software für die Produktion bietet Ihnen:

  • Erfassung von Fertigungsdaten und Arbeitszeiten über Terminals
  • Erfassung von Produktionsmengen
  • virtuelles Barcodeterminal zur Erfassung direkt am PC
  • Erfassung Standzeiten, Störungen und ähnlichen
  • Einfachste Anschlusstechnik über 2-Drahtleitung oder über ein vorhandenes TCP/IP-Netzwerk
  • offen für künftige Erweiterungen oder individuelle Anforderungen
  • umfangreiche Listenauswertungen über individuelle Filterfunktionen

Beispiel für die Betriebsdatenerfassung an einem Terminal

Mittels eines angeschlossenen Barcodelesers (Handscanner, Laserscanner …) können am Terminal (ebenso virtuell am PC) Arbeitsgänge mitarbeiterbezogen (Transponderinhaber) erfasst werden.

Der Arbeitsgang z.B. aus einem Arbeitsauftrag wird am Terminal eingelesen und angezeigt. Auf dem Touchscreendisplay wechselt die Anzeige zu den Tasten zur Erfassung der Verrichtungsart. Durch Berühren der Tasten werden die Verrichtungsarten ausgewählt und weitere Eingaben verlangt. Eine erwartete Eingabe betrifft z.B. die Maschinennummer der eingesetzten Maschine, oder das Ende eines Arbeitsganges und die Eingabe der erreichten Fertigmenge. Nach Berühren des Touchscreen muss der Arbeitsgang durch einen Transponder (Mitarbeiter) gebucht werden, das Tonsignal bestätigt die Annahme der Buchung.

Nach dem zyklischen Abruf der Datensätze aus dem Terminal entstehen Buchungssätze mit allen relevanten Daten:

    • Barcode, Arbeitstag, Uhrzeit, Mitarbeiter, Verrichtungsart, Maschinennummer Fertigmenge Ziffernfolge

Danach erfolgt automatisch eine Sortierung der Arbeitsgänge in eine Datei zur Weiterverarbeitung. In diese Datei erfolgen die Einträge sowohl aus den am System angeschlossenen Terminals im eingestellten Intervall als auch die Buchungen aus der Erfassung am PC (virtueller Barcode).

Produkteigenschaften und Funktionen

    • unbegrenzte Anzahl von Mitarbeitern
    • Analyse der Produktionsdaten nach Mitarbeiter und Auftrag
    • Ermittlung von Maschinenlaufzeiten, Fertigmengen
    • Analyse des Auftragsfortschrittes (offen, ruhend, überfällig)
    • Analyse von Ausfallzeiten durch Reparaturen (Werkzeugbruch)
    • Analyse nach Verrichtungsarten (Rüsten, Einrichten, Auftrag)

Anwendungsbeispiele:

Unternehmen mit Fertigungsprozessen mit unterschiedlichsten Fertigungsstrukturen
In Kombination mit der Arbeitszeiterfasssung komplette Abbildung der Mitarbeiter- und Auftragszeiten

News

Konica Minolta Handwerker

Mail-Archivierung wird zur Pflicht

 

Für die Archivierung gelten ab dem 1. Januar 2017 die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff” (GoBD).

Weiterlesen

Partner

 

Konica Minolta

F a c h h ä n d l e r


 TERRA PARTNER

Vor-Ort-Service Partner

 


 

 


 https://kasperskypartner.de/content/DACH_download/Kaspersky_CMYK_POS.jpg

Buero pro GmbH (2015)